Navigation
Versteckt
Montag
Mrz252019

IT-Sicherheit für Juristen

Das Horst-Görtz-Institut bietet im Sommersemester wieder eine Vorlesung "IT-Si­cher­heit für Geis­tes- und Ge­sell­schafts­wis­sen­schaf­ten" an. Ziel ist, Stu­den­ten zu be­fä­hi­gen, Si­cher­heits­sys­te­me ein­ord­nen und abs­trakt ver­ste­hen zu kön­nen. Das Modul gibt eine Ein­füh­rung in mo­der­ne IT-Si­cher­heit für Studenten ohne tech­nisch-ma­the­ma­ti­sche Vor­bil­dung. Mit Hilfe der Grund­be­grif­fe der IT-Si­cher­heit sol­len prak­ti­sche Pro­ble­me dann auf ihre Si­cher­heits­an­for­de­run­gen hin un­ter­sucht wer­den kön­nen und Vor­schlä­ge zu ihrer Um­set­zung ent­wi­ckelt wer­den kön­nen. Fokus die­ser Ver­an­stal­tung sind wich­ti­ge und in­ter­es­san­te Kon­zep­te, Ideen und Pa­ra­dig­men der IT-Si­cher­heit, die mit mög­lichst wenig ma­the­ma­ti­schen For­ma­lis­men dar­ge­stellt wer­den sol­len. In­halt­lich wer­den dabei eher Zu­sam­men­hän­ge und we­ni­ger De­tail­tie­fe be­tont. Es wer­den keine ex­pli­zi­ten Vor­kennt­nis­se er­war­tet. Es wird je­doch die Be­reit­schaft er­war­tet, sich mit tech­ni­schen und z.T. auch ma­the­ma­ti­schen The­men aus­ein­an­der zu setz­ten.