Navigation
Versteckt
Mittwoch
Apr272016

Dr. Scheufen gewinnt "5x5000 RUBeL Wettbewerb" mit seinem Blended-Learning Lehrkonzept "Ökonomische Methoden für Juristen"

Herr Marc Scheufen ist Preissieger der 17. Runde des "5x5000 Wettbewerbs" der Stabstelle e-Learning der RUB. Herr Scheufen erhält hierzu 5000 Euro zur Unterstützung seines Projekts "Ökonomische Methoden für Juristen - Ein Blended-Learning Lehrkonzept". Wir gratulieren Herrn Scheufen herzlich zu diesem Erfolg.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier:
http://www.rubel.rub.de/5x5000/gewinner-runde-17

Dienstag
Jan262016

A Taste of US Law School im Sommersemester 2016

Die erstmals 2015 angebotene Veranstaltung wird in diesem Jahr erneut in den Pfingstferien (17. bis 21. Mai 2016) angeboten.

Professor Clayton Gillette von der New York University (NYU) School of Law, bietet eine Vorlesung über "International Sales Transactions" an. Schwerpunkt wird das Wiener UN-Kaufrecht ("CISG") sein.

Bitte bewerben Sie sich direkt beim Lehrstuhl unter Angabe Ihres aktuellen Semesters.

Voraussetzung: Kenntnisse in gehobenem Rechtsenglisch.

Generelle Informationen zu der Veranstaltungsreihe erhalten Sie hier.
Um zum vergrößerten Plakat zu gelangen, klicken Sie bitte auf das Bild.

Montag
Jul062015

Neuerscheinung: Contract Governance

Stefan Grundmann / Florian Möslein / Karl Riesenhuber (Hrsg.), Contract Governance, Oxford University Press, 2015, XIII + 473 S. [mehr]

Aus dem Inhalt:
This book introduces and develops Contract Governance as a new approach to contract theory. While the concept of governance has already been developed in Williamson's seminal article, it has, ironically, not received much attention in general contract law theory. Indeed, Contract Governance appears to be an important and necessary complement to corporate governance and in fact, as the second, equally important pillar of governance research in the core of private law. With this in mind, Grundmann, Möslein, and Riesenhuber provide a novel approach in setting an international and interdisciplinary research agenda for developing contract law scholarship. Contract Governance focuses particularly on the ways in which a governance perspective leads to research questions that have been neglected in traditional contract law scholarship, and how, from a governance perspective, the questions are dealt with in a different manner and style.

Combining substantive chapters and commentaries, this collection of essays addresses an array of topics, including: third party impact and contract governance problems in herd behaviour; governance of networks of contracts; governance in long-term contractual relationships; contract governance and rule setting; and contract governance and political dimensions.

 

Freitag
Dez192014

Neuerscheinung: Europäische Methodenlehre

Karl Riesenhuber (Hrsg.), Europäische Methodenlehre, Berlin/München/Boston (de Gruyter) Dezember 2014, LI + 663 S. [mehr]

Das nationale Recht, besonders das Wirtschaftsrecht, ist weitgehend von europarechtlichen Vorgaben beeinflusst. Das Europarecht erweist sich auch praktisch zunehmend als Dreh- und Angelpunkt von Entscheidungen nationaler Gerichte. Eine gestiegene Bedeutung des Europarechts und seines Zusammenwirkens mit den nationalen Rechtsordnungen in der juristischen Ausbildung geht damit einher. Das jetzt in dritter Auflage vorgelegte Handbuch ist sowohl für die juristische Ausbildung als auch für die juristische Praxis konzipiert.

In einem allgemeinen Teil werden zunächst die rechtshistorischen, rechtsvergleichenden und auch ökonomischen Grundlagen erörtert und die wichtigsten Sachfragen einer Europäischen Methodenlehre systematisch aufbereitet. Ein besonderer Teil widmet sich Methodenfragen einzelner Rechtsgebiete: Vertrags-, Arbeits-, Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht sowie Kartellrecht. Weiterhin wird die Praxis der Obersten Gerichtshöfe des Bundes (BGH, BAG, BVerwG, BSG und BFH) und des Gerichtshofs der Europäischen Union dargestellt. Ein gesonderter Abschnitt mit Länderberichten ergänzt die Perspektiven anderer Mitgliedstaaten auf Fragen der Europäischen Methodenlehre: Frankreich, Vereinigtes Königreich, Italien, Spanien und Polen. Der Vertrag von Lissabon ist berücksichtigt.

Donnerstag
Jun262014

Hinweis: Promotionsstipendien der VG WORT

Der Förderungs- und Beihilfefonds der VG WORT GmbH gewährt Promotionsstipendien an Doktoranden, deren Dissertation ihren Schwerpunkt auf dem Gebiet des Urheberrechts einschließlich des Rechts der Verwertungsgesellschaften hat. Entsprechende Anträge können zum 1. März und 1. September eines Jahres eingereicht werden.

Weitere Informationen finden Sie unter folgenden Link.

Donnerstag
Nov142013

Neuerscheinung: EU-Vertragsrecht

Karl Riesenhuber, EU-Vertragsrecht, Tübingen (Mohr Siebeck) November 2013, XXVII + 225 S. [mehr]

Die Einführung in das Vertragsrecht der Europäischen Union erläutert europarechtliche Grundbegriffe, Grundlagen der Rechtsangleichung (Grundrechte und -freiheiten, Rechtssetzungskompetenzen, Internationales Vertragsrecht, Unternehmer und Verbraucher) sowie, in systematischer Darstellung, die Regelungen zu Sachfragen des Vertragsrechts und, exemplarisch, zu ausgewählten Vertragstypen.