Navigation
Versteckt
Donnerstag
Apr092015

Blackboard wird zu Moodle

Das bisher genutzte Blackboard-System zur Bereitstellung von vorlesungsbegleitenden Unterlagen wird in absehbarer Zeit eingestellt, sodass sämtliche Unterlagen zu den Vorlesungen ab sofort ausschließlich in Moodle zugänglich sind. Die Anmeldung in Moodle erfolgt über Ihre LoginID.

Link zu Moodle

Zur Anmeldung in den Moodle-Kursen ist jeweils die Eingabe des in der Veranstaltung genannten Passwortes erforderlich. Eine Mitteilung der Passwörter außerhalb der Vorlesung erfolgt nicht.
Bei organisatorischen Fragen zur Teilnahme an unseren Moodle-Kursen, wenden Sie sich bitte an den oder die jeweils in den Moodle-Kursen ausgewiesene/n Lehrassistenten/Lehrassistentin.

Freitag
Dez192014

Neuerscheinung: Europäische Methodenlehre

Karl Riesenhuber (Hrsg.), Europäische Methodenlehre, Berlin/München/Boston (de Gruyter) Dezember 2014, LI + 663 S. [mehr]

Das nationale Recht, besonders das Wirtschaftsrecht, ist weitgehend von europarechtlichen Vorgaben beeinflusst. Das Europarecht erweist sich auch praktisch zunehmend als Dreh- und Angelpunkt von Entscheidungen nationaler Gerichte. Eine gestiegene Bedeutung des Europarechts und seines Zusammenwirkens mit den nationalen Rechtsordnungen in der juristischen Ausbildung geht damit einher. Das jetzt in dritter Auflage vorgelegte Handbuch ist sowohl für die juristische Ausbildung als auch für die juristische Praxis konzipiert.

In einem allgemeinen Teil werden zunächst die rechtshistorischen, rechtsvergleichenden und auch ökonomischen Grundlagen erörtert und die wichtigsten Sachfragen einer Europäischen Methodenlehre systematisch aufbereitet. Ein besonderer Teil widmet sich Methodenfragen einzelner Rechtsgebiete: Vertrags-, Arbeits-, Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht sowie Kartellrecht. Weiterhin wird die Praxis der Obersten Gerichtshöfe des Bundes (BGH, BAG, BVerwG, BSG und BFH) und des Gerichtshofs der Europäischen Union dargestellt. Ein gesonderter Abschnitt mit Länderberichten ergänzt die Perspektiven anderer Mitgliedstaaten auf Fragen der Europäischen Methodenlehre: Frankreich, Vereinigtes Königreich, Italien, Spanien und Polen. Der Vertrag von Lissabon ist berücksichtigt.

Montag
Dez082014

Tagung zur Schweizerischen Schuldrechtsreform

Am 10. und 11. März 2015 findet die Tagung zum Schweizer Obligationenrecht im Veranstaltungszentrum der Ruhr-Universität Bochum statt.

Das Veranstaltungsplakat mit weiteren Informationen zu den Referenten, Vorträgen und zur Teilnahme erhalten Sie hier.

Den Zeitplan für die einzelnen Vorträge finden Sie hier.

Donnerstag
Jun262014

Hinweis: Promotionsstipendien der VG WORT

Der Förderungs- und Beihilfefonds der VG WORT GmbH gewährt Promotionsstipendien an Doktoranden, deren Dissertation ihren Schwerpunkt auf dem Gebiet des Urheberrechts einschließlich des Rechts der Verwertungsgesellschaften hat. Entsprechende Anträge können zum 1. März und 1. September eines Jahres eingereicht werden.

Weitere Informationen finden Sie unter folgenden Link.

Donnerstag
Nov142013

Neuerscheinung: EU-Vertragsrecht

 

Karl Riesenhuber, EU-Vertragsrecht, Tübingen (Mohr Siebeck) November 2013, XXVII + 225 S. [mehr]

Die Einführung in das Vertragsrecht der Europäischen Union erläutert europarechtliche Grundbegriffe, Grundlagen der Rechtsangleichung (Grundrechte und -freiheiten, Rechtssetzungskompetenzen, Internationales Vertragsrecht, Unternehmer und Verbraucher) sowie, in systematischer Darstellung, die Regelungen zu Sachfragen des Vertragsrechts und, exemplarisch, zu ausgewählten Vertragstypen.